Aktuelles

Wir wünschen allen schöne Sommerferien!

Weinbergschulsieger im Känguru Wettbewerb 2020

Im letzten Schuljahr gelang es einem Drittklässler, im jährlichen stattfindenden mathematischen Wettbewerb mit 101,25 die meisten Punkte innerhalb des schulischen Teilnehmerfeldes zu ergattern. Stolz trägt Anton sein T-Shirt, welches ihn als Schulsieger des Känguru Wettbewerbes der Weinbergschule kennzeichnet. Die Weinbergschüler bekommen seit Jahren die Gelegenheit an dem Wettbewerb aktiv teilzunehmen. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde mit den erreichten Punkten und eine kleines Knobelspiel. Der Schulbeste erhält immer ein T-Shirt und es gibt weitere Sachpreise für andere, besonders erfolgreich teilgenommene, Kinder. Der Unkostenbeitrag für die Teilnahme beläuft sich auf 2€ pro Kind. Der Känguru Wettbewerb ist ein jährlich stattfindender mathematischer Wettbewerb an denen bundesweit alle angemeldeten SchülerInnen normalerweise am gleichen Tag und zur gleichen Uhrzeit diesen bearbeiten. Im Jahr 2019 waren es ca. 11800 teilnehmende Schulen mit insgesamt ca. 968000 TeilnehmerInnen von Jahrgang 3 bis 13.

 

Traditionell findet der Wettbewerb am 3. Donnerstag im März statt.

Das war dann in diesem Jahr mitten in der Schulschließung aufgrund der Coronaepidemie. Sämtliche Schulen waren zu diesem Zeitpunkt noch geschlossen und an einer Durchführung des Wettbewerbes mit ca. 50 TeilnehmerInnen war an der Weinbergschule sowie auch an allen anderen Schulen nicht zu denken. Durch eine Kooperation des Veranstalters mit der Unterrichtsplattform snappet erhielten die angemeldeten TeilnehmerInnen der Grundschulen die Möglichkeit von zuhause am PC oder Tablet am Wettbewerb teilzunehmen. Näherer Informationen zum Känguru Wettbewerb unter https://www.mathe-kaenguru.de/index.html

 

 

Aufgrund der Coronabeschränkungen konnte die Preisverleihung nicht wie üblich im Rahmen einer Schulversammlung stattfinden, sondern wurde einzeln vorgenommen.

Masken  für  Superhelden!                                                   Hochheimer Grundschüler zeigen wie es geht

 

Was ursprünglich als Aktion für die Viertklässler der Weinberg- und Astrid Lindgren Schule gedacht war, wurde nach der Vertagung der Schulöffnung am  27.4.2020 zu einer Aktion für alle Hochheimer Grundschüler.

Macht anderen Kindern und Erwachsenen Mut, auch Masken in der Öffentlichkeit zu tragen. Je mehr Masken getragen werden, desto gewöhnlicher wird der Anblick. Es wurde am Montag die Maskenpflicht in Einkaufsläden und öffentlichen Verkehrsmitteln eingeführt. Nun muss sich jeder damit auseinandersetzen. Der Mund-und Nasenschutz ist warm und unbequem und sieht befremdlich aus, aber er kann Mitmenschen vor dem Corona-Virus schützen. So kann jeder von uns Helfen das Virus weiter einzudämmen.Wir haben diese Aktion in Anlehnung an den Kika Beitrag von Checker Tobi „Masken für Superhelden“ gestartet.

https://www.kika.de/checker-welt/zusatzmaterial/spezial/checker-tobi-masken-102.html Es haben uns ganz viele Kinder Fotos geschickt, die in der Hochheimer Zeitung veröffentlicht wurden. Auf den Homepages der Grundschulen findet ihr die  Collage mit den jeweiligen Kinder. Die Gesamtcollage wird bei Facebook herumgeschickt und bei Kika eingereicht.

 

Liebe Kinder, ihr seid richtige Superhelden!

Bleibt gesund!

Eine Aktion der Elternbeiräte der Hochheimer Grundschule

 

Theater für alle! Nun auch für zu Hause.

Seit geraumer Zeit bildet sich das Kollegium der Weinbergschule zum Thema "Theater für ALLE!" weiter. Dieses Schulprojekt, welches vom Hessischen Kultusministerium gefördert wird, findet an verschiedenen Schule statt und hat zum Ziel die kulturelle Bildung der Schüler*innen zu förder und die Möglichkeit zu eröffnen Theater, als Kunst-und Spielform zu entdecken. Dabei setzt das geschulte Kollegium Theatermethoden in den Unterricht ein. Diese spielerische Heransgehensweise fördert unter anderem die Freude beim Lernen. Erfahren Sie gerne hier mehr über das Projekt. Zu dem stehen Ihnen auf unserer Startseite  Inspirationen zum Aktivwerden zur Verfügung. 

 

 

Einige Schüler*innen haben sich während des Homeschoolings folgende Projekte umgesetzt:

Standbilder zum Thema Glück. Anneli, 2d

Standbilder zum Thema Glück. Ayla, 2d

Standbilder zum Thema Glück. Viktoria, 2d

Antragsformular Notbetreuung in den Osterferien
HKM-Musterformular Notbetreuung an den W[...]
PDF-Dokument [186.4 KB]

Schulschließung ab Montag (16.03.2020)

Elternmitteilung vom 15.03.2020
Corona2.pdf
PDF-Dokument [330.9 KB]

Schulanmeldungsgespräche 2021/2022 werden verschoben!

Die Schulanmeldungsgespräche für 2021/2022 müssen aus aktuellem Anlass verschoben werden. Die Schule wird sich mit den Eltern zwecks neuem Termin über die Kindergärten in Verbindung setzen.

ElternInforamtion zum Umgang mit dem Corona-Virus

Elternmitteilung vom 11.03.2020
Corona1.pdf
PDF-Dokument [266.9 KB]

Turnwettkampf der Grundschulen 2019

Wir danken Frau und Herrn Stichel von der TG Hochheim für ihre Unterstützung.

Theater für alle

Die Weinbergschule ist eine von 15 ausgewählten Schulen in ganz Hessen, die im Schuljahr 2019/20 am Schulentwicklungsprogramm Theater für ALLE! des Hessischen Kultusministeriums teilnimmt. In diesem Zuge wird durch ständige Begleitung eines Theatercoaches (Nina Hahn) und durch regelmäßige Fortbildungsangebote das gesamte Kollegium dabei unterstützt, Theater als integrative Methode in allen Fächern und schulischen Bereichen einzusetzen. Zudem soll jede Schülerin/jeder Schüler die Möglichkeit bekommen, Theater als Spiel- und Kunstform zu entdecken. Gerade im Grundschulalter eröffnen spielerische Herangehensweisen, die den ganzen Körper, Mimik, Gestik, Stimme und den Raum einbeziehen, Kindern die Möglichkeit, sich schulische Lerninhalte leichter und mit mehr Freude zu erschließen. Dabei wird den Bedürfnissen der Kinder nach Bewegung, nach Eigenaktivität und -verantwortung, nach sozialer Interaktion – auch ohne Sprache - und einem ganzheitlichen Lernen mit allen Sinnen in vielfältiger Weise entsprochen.

 

Nähere Infos erhalten Sie auf der Seite:

https://kultur.bildung.hessen.de/theater/kooperationsprojekte/tfa/index.html

 

In das Schuljahr 2019/20 startet das Projekt mit sechs neuen und neun zertifizierten Schulen.

 

 Zertifiziert wurden im vergangen Schuljahr die folgenden neun Schulen:

 

Schenkelsbergschule Kassel (Coach Katja Jantzen)

Brüder-Grimm-Schule Bebra (Coach Katja Jantzen)

Astrid-Lindgren-Schule Marburg (Coach Meike Hehl)

Waldschule Wehrda (Coach Ulrike Gernandt-Reuss)

Grundschule Süd-West Eschborn (Coach Andrea Diefenhardt)

Grundschule am Sommerberg Weilrod (Coach Ulrike Gernandt-Reuss)

Degerfeldschule Butzbach (Coach Meike Hehl)

Ebelfeldschule Frankfurt (Coach Andrea Diefenhardt)

Otto-Stückrath-Schule Wiesbaden (Coach Jasmin Hörning)

 

Neu aufgenommen wurden zum Schuljahr 2019/20:

 

Friedrich-Wöhler-Schule Kassel (Coach Katja Jantzen)

Pestalozzischule Gießen (Coach Laura Köhler)

Landgraf-Ludwig-Schule Bad Homburg (Laura Köhler)

Ludwig-Beck-Schule Wiesbaden (Coach Katharina Schumann)

Weinbergschule Hochheim (Coach Nina Hahn)

Schule im Angelgarten Groß-Zimmern (Coach Andrea Fischer)

Weinbergschule

Kirchstr. 42
65239 Hochheim am Main

 

Schulleiterin

Heike Scherf

 

Sekretariat:

Daniela Gerken

 

Telefon

+49 6146 8282460

+49 6146 8282469

(mit Anrufbeantworter)

 

Fax

+49 6146 8282466

 

Mail

poststelle@weinberg.hochheim.
schulverwaltung.hessen.de

 

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.


Sekretariatszeiten:

Mo - Fr   7:00 - 13:00 Uhr

                                     

Schulkindbetreuung:

Susanne Ludwig

06146 8282472

weinberg@betreuung-mtk.org

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Weinbergschule