Weinbergschule Hochheim
Weinbergschule Hochheim

Schuljahr 2018/2019

Schulfest 2019

Bei strahlendem Sonnenschein fand am 18.05.2019 das Schulfest der Weinbergschule statt. Schon im Vorfeld wurde es spannend, als alle Angebote aufgehängt wurden und jeder schon einmal schauen konnte, was ihn am Schulfest so erwartet...

Die Kinder der Klasse 4c zogen am Tag des Schulfestes mit einem Notizzettel und Reporterausweis los und sammelten zahlreiche Informationen.  In der Woche nach dem Schulfest wurden die Texte dann verfasst, korrigiert und abgetippt. Eigentlich wollten wir zu jedem Angebot einen kleinen Betrag verfassen, aber eine kleine Krankheitswelle hat uns dabei einen Strich durch die Rechnung gemacht, sodass zu einigen Angeboten leider kein Beitrag geschrieben werden konnte.

Dennoch haben wir einiges zusammengetragen.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Bildquelle: Finken-Verlag

Große Seifenblasen

Das Angebot fand auf dem Südhof statt.

Hierzu musste man einen großen Ring in Seife tunken, dann hat man gewedelt und hat eine große Seifenblase erzeugt.

Wir haben es echt toll gefunden.

 

(Reporter: Manuel & Maurice)

Bernsteinschleifen

 

Das Angebot fand auf dem Südhof am Container statt.

Man konnte sich dort einen Stein aus vier verschiedenen Arten aussuchen und dann ging es an die Arbeit. Man nahm den Stein, er war natürlich noch nicht geschliffen, das musste man selber machen. Es gab sogar Bernsteine, wo Insekten drin waren.

Es gab viele Stationen, an denen das Schleifpapier immer feiner wurde. Es gab sozusagen unterschiedliche Feinheitstufen von einer 200 – Körnung bis zu einer 2000 – Körnung. Man legte nun seinen Stein auf eines der vielen Schleifpapiere, das auf dem Tisch lag.  Zuerst mit grobem Schleifpapier, später mit feinem musste man den Stein schmirgeln und dabei drehen. Wieder und wieder musste er mit Wasser abgewaschen werden.

Immer wenn der Bernstein glatt genug war, konnte man zum nächsten Schleifpapier. (Man sollte aber aufpassen, dass man seine Finger nicht abribbelt.) Nach dem Schleifen hat man den Bernstein auf Leder mit Zahnpasta poliert. Zum Schluss hat man mit Wasser und einer Zahnbürste den Bernstein von der restlichen Zahnpasta befreit und sauber gemacht. Man konnte danach den Bernstein sogar unter dem Mikroskop ansehen. Die Leute vom Verein Gregorius Agricola, die den Stand organisierten, waren sehr freundlich. Sie haben geholfen und gesagt, wann der Bernstein gut war. Es war eine lustige Atmosphäre. Am Ende durfte man seinen Stein mit nach Hause nehmen.

 

(Reporter: Alexander, Daniel, Tarja und Tom)

Gummitwist

 

Das Angebot „Gummitwist“ fand im Klassenraum der Klasse 2d statt.

Beim Gummitwist konnte man über Gummiseile hin und her springen, die durch den ganzen Raum gespannt waren. Am Anfang kann man es vielleicht nicht, aber später kriegt man es auch hin. Im Raum stand ein Fernseher, darauf konnte man sehen, wie Gummitwist funktioniert.

Es hat sehr viel Spaß gemacht.

(Reporter: Lukas)

Wurfspiele

 

In der Klasse 4d konnte man verschiedene Wurfspiele ausprobieren.

Man konnte Dart spielen, mit Bierdeckel in Plastikbecher werfen, dafür waren mehrere Becher zusammengeklebt. Man hatte so viele Versuche bis man in die Mitte getroffen hat. An einem anderen Tisch waren Flaschen und man musste versuchen mit den Papierringen in die Flasche reinzuwerfen. Dann konnte man noch Dosenwerfen machen und Twister spielen.

Es hat uns viel Spaß gemacht!

(Reportage von Angelina, Tarja und Sara)

Seilspringen

 

Ich habe beim Sommerfest am Angebot „Seilspringen“ teilgenommen. Es fand im Eingangsbereich auf der linken und rechten Seite statt. Dort bin ich mit meiner Freundin Seil gesprungen und dabei haben wir den Spruch:

 „Teddybär, Teddybär, dreh dich um, Teddybär, Teddybär mach dich krumm, Teddybär, Teddybär bau‘ ein Haus, Teddybär, Teddybär geh‘ nach Haus!“

aufgesagt. Wir haben dabei viel gelacht und richtig Spaß gehabt. Es war ein schönes, aber leider mein letztes Sommerfest an der Weinbergschule.

(Rasende Reporterin: Amina)

Hüpfball

 

Bei diesem Angebot, das auf dem Südhof stattfand, konnte man auf einem Ball hüpfen. Man hat sich einen Gymnastikball genommen, hat sich darauf gesetzt und dann irgendwie versucht zu hüpfen und schneller als der andere zu sein. Ich habe meinen Gegner abgezockt, weil er vom Ball gefallen ist.

Ja, es hat sehr viel Spaß gemacht!

(Reporter: Manuel & Maurice)

„Wahrsagen“

 

Auf dem Schulfest hatte die Klasse 3b das Angebot Wahrsagen. Dort konnte man sich die Zukunft von der Hand, aus der Kugel, aus dem Geburtsdatum und vom Glückszettel lesen lassen. Bei den Karten zog man erst drei Stück. Die erste der drei Karten sagte etwas über die Vergangenheit, die zweite etwas über die Gegenwart und die dritte Karte erzählte etwas über die Zukunft. Überall in der Klasse war Hexen und Zauberer Dekoration und es hingen große Zettel herum auf denen verschiedene Horoskope erklärt wurden. Bei den Glückszetteln zog man einen Zettel, las ihn, gab ihn wieder zurück und bekam eine Süßigkeit mit einem weiteren Zettel.

Das Ganze war sehr interessant und hat viel Spaß gemacht.

(Reportage von Sara & Tarja)

Besondere Tankstelle

 

Die Energietankstelle war bei dem Schulfest auf dem Südhof vor dem Lehrerzimmer. Dabei konnte man sich, sobald man für mindestens eine Station einen „Gemacht-Stempel“ auf dem Laufzettel hatte, sich zwei Gummibärchen aussuchen. Es gab Schlümpfe, zweifarbige Dinos und viele andere Leckereien. Vor allem die jüngeren Kinder standen ewig vor dem Tisch mit den Süßigkeiten und haben lange gebraucht, um sich zwei Sachen auszusuchen. Nach einiger Zeit war Herr Görner erschöpft, seine Nerven lagen blank und die Schlange wurde länger und länger und immer länger und das bei der Hitze!

Es gab aber auch so viele leckere Sachen!

Es hat Spaß gemacht und war vor allem lecker!

(Reportage von Sara)

Getränkekistenlauf

 

Im Klassenraum der Klasse 3c fand das Angebot Getränkekistenlauf statt.

Beim Getränkekistenlauf musste man mit zwei Getränkekisten vorwärts kommen. Dabei musste man die zwei Kisten in eine Reihe stellen. Man musste dann auf die eine Kiste drauf und die andere Kiste vor die erste Kiste stellen. Dann musste man auf die nächste Kiste und es ging wieder von vorne los bis man am Ziel angekommen war.

Es war ein lustiges Angebot.

(Reporter : Theodor)

Sackhüpfen

 

Das Angebot Sackhüpfen auf dem Ballhof war sehr lustig und hat viel Spaß gemacht.

Wir sind schon lange nicht mehr Sack gehüpft und es sah bestimmt sehr witzig aus. Uns jedenfalls hat es Mega-Spaß gemacht!

(Reportage von Emma & Malu)

Cocktails

 

Der Cocktailstand war vor dem Betreuungscontainer aufgebaut.

Man konnte sich dort einen leckeren Cocktail mixen lassen. Er war sehr erfrischend. Es war am Tag des Schulfestes nämlich sehr warm, besser gesagt wahnsinnig heiß! Die Cocktails wurden mit Eiswürfeln zu einer besonderen Erfrischung! Sie haben sehr lecker geschmeckt!

(Reportage von Maylea)

Bewegungsbaustelle

 

In der Turnhalle war eine große Bewegungsbaustelle aufgebaut.

Es gab einen großen Parcours mit verschiedenen Bewegungsmöglichkeiten. Man sollte ihn barfuß oder mit Socken durchlaufen. Manche Teile waren megacool. Es hat sehr viel Spaß gemacht und ich wollte dort gar nicht mehr weg!

(Reporterin: Maylea)

Buttonmaschine

 

Im Klassenraum der Klasse 2b stand eine Buttonmaschine.

Zuerst musste man die Buttons anmalen, wenn sie schön waren, dann konnte man sich anstellen oder sie abgeben. Sie wurden in eine Buttonmaschine gelegt und festgestampft.

Fertig war der Button!

 

 

 

 

 

(Reporter: Mohamend)

Tauschmaschine

 

Im Klassenraum der Klasse 4b stand die große Tauschmaschine.

Hierbei zahlte man 50 ct und konnte danach auf der rechten Seite ein Spielzeug oder anderen Gegenstand einschieben. Woraufhin dann auf der linken Seite als Tausch ein anderer Gegenstand herauskam. So funktionierte der Tausch. Man musste immer etwas geben und bekam auch immer etwas zurück.

Es war sehr lustig!

Goldwaschen

 

Um 13.00 Uhr fand auf dem Südhof eine Vorführung zum Goldwaschen statt.

Der Verein, der das Bernstein schleifen organsierte, präsentierte, wie man aus einem Sandgemisch, das aus dem Rhein bei Oppenheim stammte, durch häufiges Aufschütten mit Wasser und Drehbewegungen des Tellers, mit etwas Übung, kleine Goldstückchen herauswaschen kann.

Die Vorführung war sehr interessant und wir durften uns die kleinen Goldstücke sogar mitnehmen!

(Reporter: unbekannt)

Mathe Känguru Wettbewerb 2019

Auch in diesem Jahr haben wieder viele Weinbergskinder der dritten und vierten Jahrgangsstufe am Wettbewerb Känguru der Mathematik teilgenommen. Die Kinder mussten innerhalb des Wettbewerbs sehr anspruchsvolle Aufgaben lösen. Wer Interesse an den Aufgaben hat, kann sich gerne auf der Internetseite des Wettbewerbs die Aufgabenstellungen anschauen und es selbst einmal ausprobieren.

Alle Teilnehmer durften sich am Ende über eine Urkunde und einen kleinen Zauberwürfel freuen.

Wir gratulieren besonders Jan und Sebastian. Die beiden Schüler der Klasse 4a haben im deutschlandweiten Ranking besonders gute Platzierungen erreicht. Jan belegte Platz zwei und durfte sich über ein Naturforscherbuch freuen. Sebastian erzielte den ersten Platz und wurde mit einem Experimentierkasten für Mondfahrer belohnt.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Neue Schulbezirksgrenzen

Mit der Einschulung 2020 werden die neuen Schulbezirksgrenzen gültig.

Schulbezirke Hochheim - Stand 12.02.2019

Die Schüler und Schülerinnen, die in den orange markierten Gebiete wohnen, werden künftig der Weinbergschule zugeordnet.

Terminänderung für die Schulanmeldungen 2020/2021

Die neuen Terminefür die Einschulung Schulanfänger 2020 in der Weinbergschule finden nunmehr vom 08.-11.04.2019 und 02.05.2019 statt.

 

Bitte kommen Sie (Erziehungsberechtigte) an einem der unten aufgeführten Termine in das Sekretariat und füllen die Anmeldungsformulare aus. Zu diesem Termin müssen Sie Ihr Kind nicht mitbringen.

 

Folgende Zeiten stehen zur Verfügung:

 

Montag, 08.04.2019 – 11:00 bis 12:30 Uhr und 15:00 bis 17:00 Uhr

Dienstag, 09.04.2019 – 11:00 bis 13:30 Uhr 

Mittwoch, 10.04.2019 – 11.00 bis 13:00 Uhr 

Donnerstag, 11.04.2019 – 10:00 bis 13:00 Uhr 

Donnerstag, 02.05.2019 – 10:00 bis 13:00 Uhr 

 

Eine vorhergehende feste Terminvergabe ist nicht notwendig.

 

Im September 2019 findet – wie gehabt – der Eltern-Informationsabend für alle Schulanfänger 2020 statt. An diesem Abend können sich Eltern potentieller Kann-Kinderin eine Liste eintragen. Die Kann-Kind-Anmeldung erfolgt dann voraussichtlich im Februar 2020.

 

Für etwaige Rückfragen steht Frau Gerken, Sekretariat Weinbergschule, 

Tel.: 06146-8282460 gerne zur Verfügung.

Weinbergschule auf Platz 1 beim Turnwettkampf

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an Anja und Günter Stichel von der Turngemeinde Hochheim für ihre tatkräftige Unterstützung!

 

 

 

 

 

 

Unsere Autoren Loretta und Lotta

Wieviel ist eine Millionen?

Dieser Frage ging die Klasse 4c im Rahmen der Zahlenraumerweiterung bis zur Millionen nach. Um sich diese große Zahlen besser vorstellen zu können, bauten sie eine kleine Ausstellung auf. In den Pausen sorgten die Reiskörner bei den Mitschülern für großes Staunen.

Brennballtunier 2018

Die Autoren Mila und Victoria

Adventsrätsel 2018

Auch in diesem Jahr wird es wieder ein Adventsrätsel für die Weinbergskinder geben.

 

Allen Knobelexperten wünschen wir viel Spaß!

Kinder helfen Kindern

Mittlerweile gehört es an der Weinbergschule schon zur vorweihnachtstradition, dass die Weinbergskinder Geschenke für arme Kinder in Osteuropa packen und somit diesen Kindern eine Freude zur Weihnachtszeit machen.

 

Die ersten Geschenke findet man schon auf dem Sammeltisch und jeden Tag werden es mehr. Wie viele Päckchen die Weinbergskinder wohl dieses mal packen?

Morgendliche Impressionen

Der wunderschöne Blick über die Weinberge erscheint in den frühen Morgenstunden in einem ganz besonderen Licht.

Grusel-Elfchen

Die Klasse 4d hat sich mit einer besonderen Gedichtform, den Elfchen beschäftigt. Die Kinder haben eigene Elfchen geschrieben und sie dann auch schön gestaltet. Wenn man die farbenfrohe Ausstellung betrachtet, ist es auch gar nicht mehr soooooooo gruselig. 

Ausflug ins Mathematikum

In der Woche von 20.-25.08.18 fuhr täglich eine Klasse des 4. Jahrgangs zum Mathematikum nach Gießen.

Den Anfang machte die Klasse 4c am Montag, den 20.08.18.

Schon um 8.30 Uhr starteten wir und machten uns auf den Weg zum Bahnhof in Hochheim, von dort nahmen wir die S-Bahn und fuhren nach Frankfurt. Die Stimmung war gut und alle waren auf die große Ausstellung gespannt. In Frankfurt allerdings wurde unsere Geduld auf eine harte Probe gestellt: Unser Anschlusszug, die Regionalbahn hatte enorme Verspätung, sodass wir erst nach drei Stunden in Gießen ankamen (wir hatten eineinhalb Stunden Verspätung!).

Natürlich waren wir enttäuscht, dass uns so viel Zeit für die Erkundung der Ausstellung verloren gegangen ist, aber die verbleibende Zeit haben wir dann umso intensiver genutzt.

Wir bekamen eine kleine Einführung zum Thema Zufall. Dabei haben wir herausgefunden, dass es gleich wahrscheinlich ist eine vier oder eine sechs oder jede andere Zahl auf einem normalen Würfel zu würfeln und dass allein der Zufall entscheidet, welche Zahl man würfelt.

Anders sieht es natürlich aus, wenn es kein normaler Würfel ist, aber zu viel wollen wir nicht verraten…

Außerdem haben wir Smarties geschätzt und uns über die verschieden wahrscheinlichen Wege des Galtonbretts Gedanken gemacht. Wir haben uns intensiv mit verschiedenen Würfelnetzen und ihren Gewinnchancen beschäftigt und somit erste Einblicke in das Thema Zufall  gewonnen.

Neben dem Thema Zufall und den dazu passenden Exponaten konnten wir uns auch die anderen Ausstellungsräume ansehen und haben dabei viel entdeckt. Wir konnten Musikstücke komponieren, haben Bewegungen am Kamera-Projektor beobachtet uns an der Spiegelwand versucht. Eine schwarze Kugel unter einer Million weißer Kugeln zu finden war sehr knifflig. Natürlich konnten wir auch alle einmal in die berühmte große Seifenblase steigen. Es hat sehr viel Spaß gemacht selbst auszuprobieren und die Objekte zu entdecken.

Erschlagen von der langen Hinreise und den vielen Eindrücken kamen wir gegen 16.00 Uhr wieder in der Schule an.

Insgesamt war es ein schöner Ausflug - schade nur, dass unsere Bahn so viel Verspätung hatte.

Weinbergschule

Kirchstr. 42
65239 Hochheim am Main

 

Unser Sekretariat:

 

Daniela Gerken

 

Telefon

+49 6146 8282460

+49 6146 8282469

(mit Anrufbeantworter)

 

Fax

+49 6146 8282466

 

Mail

poststelle@weinberg.hochheim.
schulverwaltung.hessen.de

 

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.


Unsere Sekretariatszeiten:

Mo - Do 7:00 - 13:00 Uhr

Fr            7:00 - 13:00 Uhr

                                      

Schulkindbetreuung:

Susanne Ludwig

06146 8282472

weinberg@betreuung-mtk.org

Hier finden Sie Informationen zur Zugänglichkeit unseres Schulgeländes für Menschen mit Mobilitäts-Einschränkungen.

Weinbergschule auf Facebook

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Weinbergschule